Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

48Stunden investiert

30Studien recherchiert

101Kommentare gesammelt

Ein intelligenter Fahrradhelm ist ein Fahrradhelm, der mit einem elektronischen Gerät ausgestattet ist, das die Kopfbewegungen des Fahrers/der Fahrerin überwacht. Die von diesem Gerät gesammelten Daten können für Trainingszwecke und als Beweismittel bei Unfällen oder Zwischenfällen mit Radfahrern verwendet werden.

Der Helm ist mit einem Sensor ausgestattet, der erkennt, wenn das Fahrrad und der Fahrer in Bewegung sind. Wenn er eine Bewegung wahrnimmt, schaltet er automatisch seine Lichter ein, damit du für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar bist. Außerdem verfügt er über einen Beschleunigungssensor, der erkennen kann, ob du einen Unfall hattest oder vom Rad gefallen bist, damit der Rettungsdienst zu Hilfe gerufen werden kann.




smarter fahrradhelm Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von intelligenten Fahrradhelmen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von intelligenten Fahrradhelmen. Der erste ist ein Helm mit eingebauten Sensoren, die deine Herzfrequenz, Geschwindigkeit und andere Daten während der Fahrt messen können. Diese Helme haben in der Regel eine dazugehörige App, mit der du die gesammelten Daten verfolgen kannst. Einige haben auch eine Bluetooth-Verbindung, sodass du sie als Kopfhörer verwenden kannst, um Musik zu hören oder Anrufe auf deinem Handy entgegenzunehmen, ohne Ohrstöpsel unter dem Helm tragen zu müssen (was gefährlich sein könnte).

Die zweite Art von intelligenten Fahrradhelmen verfügt über eingebaute Lichter, die je nach Geschwindigkeit die Farbe wechseln – grün, wenn du mit weniger als 20 mph fährst, gelb, wenn du zwischen 20 und 30 mph fährst, und rot, wenn du mit mehr als 30 mph fährst – was Autofahrern hilft, nachts oder bei schlechtem Wetter wie Nebel oder Regenschauern zu sehen, woher die Radfahrer kommen. Diese Funktion ist noch nicht verfügbar, wird sich aber wahrscheinlich im Laufe der Zeit durchsetzen, wenn die Städte ihre Bemühungen im Rahmen der Vision Zero fortsetzen, die darauf abzielt, die Zahl der Verkehrstoten zu reduzieren, indem sie die Autofahrer zu einem sichereren Fahrverhalten ermutigt und die Radverkehrsinfrastruktur für Radfahrer im ganzen Land verbessert.

Die besten intelligenten Fahrradhelme haben eine gute Passform und können mit deinem Smartphone verwendet werden. Sie sollten auch die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Geräten wie Herzfrequenzmessern oder Trittfrequenzsensoren zu verbinden. Außerdem müssen sie genaue Daten über die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke und den Kalorienverbrauch bei jeder Fahrt liefern.

Wer sollte einen intelligenten Fahrradhelm benutzen?

Jeder, der ein Fahrrad fährt. So einfach ist das. Wenn du Fahrrad fährst, solltest du einen dieser Helme tragen, denn sie sind sicherer als normale Helme und schützen deinen Kopf bei einem Unfall oder Sturz.

Nach welchen Kriterien solltest du einen intelligenten Fahrradhelm kaufen?

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Sicherheit eines intelligenten Fahrradhelms. Du musst sicherstellen, dass er von einer unabhängigen Organisation wie Snell oder ANSI, die beide in diesem Bereich bekannt sind, getestet und zertifiziert wurde. Es ist auch wichtig zu prüfen, ob es Rückrufaktionen für das von dir gewählte Modell gegeben hat, also recherchiere, bevor du einen Helm kaufst. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, wie einfach das Gerät mit anderen Geräten wie Smartphones und Computern verwendet werden kann – vor allem, da viele Modelle heutzutage mit eigenen Apps ausgestattet sind. Und schließlich solltest du bei der Wahl deines neuen smarten Fahrradhelms auch den Komfort nicht außer Acht lassen. Schließlich soll er sich auf dem Kopf gut anfühlen, wenn du durch die Stadt fährst.

Das erste, worauf du achten musst, ist das Gewicht eines intelligenten Fahrradhelms. Du willst doch nicht, dass sich dein Kopf anfühlt, als würde er 100 Pfund wiegen, oder? Wenn du dich also für einen Helm mit integriertem Computer und anderen Funktionen entscheidest, solltest du vor dem Kauf sein Gewicht überprüfen. Achte auch darauf, wie leicht oder schwer es ist, verschiedene Helme im Laden anzuprobieren, denn je nach Form und Größe passen manche besser als andere.

Was sind die Vor- und Nachteile eines intelligenten Fahrradhelms?

Vorteile

Der größte Vorteil eines intelligenten Fahrradhelms ist, dass er dir helfen kann, Unfälle zu vermeiden. Er warnt dich, wenn Autos oder andere Fahrzeuge in der Nähe sind, und wenn die Straßenbedingungen nicht ideal zum Radfahren sind, wird dich dein Helm auch darüber informieren. Das bedeutet, dass Radfahrer/innen zwar nicht wie Autofahrer/innen vor Unfällen geschützt sind (weil sie keine Sicherheitsgurte tragen), aber ihr Helm kann sie zumindest warnen, bevor ein Unfall passiert, damit sie Maßnahmen ergreifen können, um ihn von vornherein zu verhindern.

Nachteile

Der größte Nachteil eines intelligenten Fahrradhelms ist, dass er noch nicht überall erhältlich ist. Es wird noch einige Zeit dauern, bis sich die Technologie durchsetzt und für alle erschwinglich wird, aber wir sind auf dem besten Weg dahin. Ein weiteres potenzielles Problem bei diesen Helmen ist ihr Gewicht. Sie sind in der Regel schwerer als normale Helme, weil sie mehr Elektronik in sich haben. Das sollte aber keine Rolle spielen, wenn du regelmäßig Fahrrad fährst oder auch ein Elektrofahrrad benutzt – in beiden Fällen solltest du dich sowieso daran gewöhnen, einen schweren Helm zu tragen.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen intelligenten Fahrradhelm zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um einen intelligenten Fahrradhelm zu benutzen. Das Einzige, was du brauchst, damit das Gerät funktioniert, ist dein Smartphone und eine App. Du kannst sie bei Google Play oder im App Store herunterladen, je nachdem, welches Telefon du hast.

Welche Alternativen zu einem intelligenten Fahrradhelm gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zu intelligenten Fahrradhelmen. Die gebräuchlichste ist die Verwendung einer App auf deinem Handy, die zur Navigation und Ortung genutzt werden kann. Aber auch diese Methode hat ihre Nachteile: Du musst dein Smartphone während der Fahrt mit dir herumtragen (was nicht immer sicher ist) und sie bietet keinen Schutz bei Unfällen oder Stürzen. Eine andere Alternative ist ein GPS-Tracker, der direkt am Fahrrad befestigt wird. Diese Tracker liefern jedoch keine Echtzeitdaten wie intelligente Fahrradhelme und sind daher nicht ganz so nützlich, wenn es um die Sicherheit geht.

Kaufberatung: Was du zum Thema smarter fahrradhelm wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Sena
  • Lumos
  • LIVALL

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Smarter Fahrradhelm-Produkt in unserem Test kostet rund 112.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 145.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Smarter Fahrradhelm aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Lumos, welches bis heute insgesamt 1081-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Lumos mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte