Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

76Stunden investiert

28Studien recherchiert

235Kommentare gesammelt

Ein Rennrad mit Schutzblech ist ein Fahrrad, das für das Fahren auf der Straße entwickelt wurde. Es hat Merkmale wie einen niedrigen Lenker, schmale Reifen und leichte Räder, die nicht für das Fahren im Gelände geeignet sind. Schutzbleche werden angebracht, um dich vor Spritzwasser zu schützen, das von deinem Vorderrad aufgewirbelt wird, wenn es auf Wasserpfützen oder nasses Laub trifft.

Schutzbleche werden am Rahmen deines Fahrrads befestigt. Sie schützen dich vor Schmutz und Nässe, wenn du bei Regen oder auf schlammigen Wegen fährst. Das Schutzblech besteht aus einer Kunststoffabdeckung, die mit Kabelbindern (im Lieferumfang enthalten) an der Vorderradgabel befestigt wird. Außerdem hat es einen verstellbaren Riemen auf der Rückseite, mit dem du es sicher an deiner Sattelstütze befestigen kannst.




schutzblech rennrad Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Schutzblechen für Rennräder gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Arten von Schutzblechen für Rennräder. Der erste ist der Schutz in voller Länge, der beide Räder bedeckt und auch dein Hinterteil abdeckt. Diese Schutzbleche können aus Kunststoff oder Metall (meist Aluminium) hergestellt werden. Man findet sie in der Regel an Mountainbikes, aber auch an einigen Hybridmodellen, die für den Einsatz im Gelände entwickelt wurden. Schutzbleche in voller Länge sind in der Regel teurer als andere Optionen, da sie einen besseren Schutz gegen Spritzwasser und Schmutz bieten, der vom Vorderrad aufgewirbelt wird, wenn du über unwegsames Gelände wie Schotterstraßen oder Feldwege fährst.

Die zweite Art von Schutzblechen für Rennräder ist ein kurzes Schutzblech, das nur eine Seite jedes Rads schützt, anstatt es komplett in einem X-förmigen Muster zu bedecken, wie es die Schutzbleche in voller Länge tun. Kurze Schutzbleche sind preiswerter als ihre längeren Pendants, weil für ihre Herstellung nicht viel Material benötigt wird. Das bedeutet aber auch, dass dein Hinterrad überhaupt nicht abgedeckt ist, wenn du dich für diese Art von Schutzblechen entscheidest, was nicht ideal ist, wenn du oft durch schlammige Bedingungen fährst, da Spritzer leicht auf deine Hosenbeine gelangen und du dich nicht vor Nässe schützen kannst. Wenn du etwas Einfaches willst, könnten kurze Schutzbleche funktionieren.

Schutzbleche sind eine großartige Möglichkeit, deine Füße und Beine bei nassen Straßenverhältnissen trocken zu halten. Außerdem verhindern sie, dass Spritzwasser in die Augen der anderen Fahrerinnen und Fahrer gelangt, was besonders für diejenigen wichtig ist, die mit Brille oder Sonnenbrille fahren. Das beste Fahrrad mit Schutzblechen ist eines, das gut zu dir passt, hochwertige Komponenten hat und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Wer sollte ein Schutzblech für Rennräder benutzen?

Jeder, der mit seinem Rennrad im Regen fahren will. Schutzbleche sind unverzichtbar, wenn du auf nassen Straßen fährst, und sie halten dich auch sauber, wenn es draußen trocken ist. Sie können mit jeder Art von Reifen oder Laufradgröße verwendet werden. Wenn du also deinen aktuellen Laufradsatz benutzen willst, aber Schutzbleche für den Pendlerverkehr anbringen möchtest, geht das auch.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Rennrad mit Schutzblechen kaufen?

Als erstes solltest du die Art des Fahrrads berücksichtigen. Wenn es ein Rennrad ist, musst du Schutzbleche kaufen, die für diese Art von Fahrrad geeignet sind. Du kannst auch zwischen Vorder- und Hinterradschutzblechen oder beidem gleichzeitig wählen, je nach deinen Bedürfnissen. Es ist wichtig zu prüfen, ob die Schutzbleche zu deiner Rahmengröße und zu anderen Komponenten wie Bremsen und Schaltung passen, damit alles reibungslos funktioniert, wenn du bei nassen Bedingungen fährst.

Das erste, worauf du achten musst, ist das Material, aus dem es hergestellt ist. Es sollte aus einem robusten und langlebigen Material bestehen, das allen Wetterbedingungen standhält. Du musst auch prüfen, ob zusätzliche Funktionen wie Schmutzfänger, Reflektoren oder Lichter im Lieferumfang enthalten sind, damit du beim Kauf nichts Wichtiges übersiehst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Schutzblechs am Rennrad?

Vorteile

Schutzbleche sind eine gute Möglichkeit, dein Fahrrad sauber und trocken zu halten. Außerdem verhindern sie, dass du beim Fahren im Regen schmutzig wirst, was besonders wichtig ist, wenn du schöne Kleidung oder teure Ausrüstung trägst. Wenn du mit Freunden fährst, die Schutzbleche an ihren Fahrrädern haben, ist es für sie einfacher, hinter dir zu ziehen, weil sie nicht so oft vom Wasser bespritzt werden, das von der Fahrbahn aufgewirbelt wird. Manche Leute finden, dass sie sich mit Schutzblechen auf nasser Fahrbahn sicherer fühlen, weil sie wissen, dass Schmutzteile auf ihre Schutzbleche treffen, anstatt ihnen bei hohen Geschwindigkeiten ins Gesicht zu fliegen.

Nachteile

Schutzbleche sind nicht gerade aerodynamisch und können auch ein bisschen unschön sein. Außerdem erhöhen sie das Gewicht deines Fahrrads. Wenn du jedoch bei Nässe oder auf unebenen Straßen fährst, halten dich Schutzbleche viel trockener als ohne sie.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Schutzblech-Rennrad zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um ein Schutzblech-Rennrad zu benutzen. Du kannst die Schutzbleche einfach anbringen und mit deinem Fahrrad fahren, ohne dir Sorgen zu machen, dass es nass oder schmutzig wird.

Welche Alternativen zu einem Schutzblech-Rennrad gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zum Rennrad mit Schutzblechen. Die erste ist ein Allwetter-Pendler, der Schutzbleche und breitere Reifen für eine bessere Traktion bei Nässe hat. Diese Fahrräder können das ganze Jahr über genutzt werden, sind aber auf trockenen Straßen wegen des zusätzlichen Gewichts und des Luftwiderstands durch die Schutzbleche nicht so schnell und effizient. Eine weitere Option ist ein Cyclocross-Rad, das ebenfalls breite Reifen hat, die bei Regen oder Schnee (und manchmal auch ohne Schnee) mehr Grip bieten als herkömmliche Straßenräder. Cyclocross-Räder haben wie die meisten anderen Rennräder einen Lenker, so dass du eine zusätzliche Handposition hast und bei Bedarf immer noch die Schaltung bedienen kannst. Sie sind in der Regel schwerer als reine Rennräder und können daher auf langen Strecken nicht ganz so schnell fahren, aber viele Leute nutzen sie als Pendlerräder, da sie wegen der Ampeln ohnehin keine hohen Geschwindigkeiten brauchen. Und schließlich gibt es noch Mountainbikes mit knorrigen Offroad-Profilen anstelle von glattem Straßengummi – die funktionieren auch im Schnee hervorragend.

Kaufberatung: Was du zum Thema schutzblech rennrad wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • klixie
  • SKS GERMANY
  • SKS GERMANY

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Schutzblech Rennrad-Produkt in unserem Test kostet rund 10.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 38.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Schutzblech Rennrad aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke klixie, welches bis heute insgesamt 1155-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke klixie mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte