Zuletzt aktualisiert: 7. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

56Stunden investiert

18Studien recherchiert

186Kommentare gesammelt

Ein Ritzelabzieher ist ein Werkzeug, mit dem du die Ritzel aus dem Hinterrad deines Fahrrads entfernen kannst. Er sieht aus wie eine große Zange und passt außen um ein oder beide Ritzel, je nachdem, wie viele du auf einmal abziehen musst. Die Backen sind mit Gummi ausgekleidet, damit sie auch deine Kettenblätter nicht zerkratzen.

Der Ritzelabzieher ist ein einfaches Werkzeug, das über das Ritzel gestülpt wird und es mit Hilfe einer Hebelwirkung abzieht. Es ist so einfach, wie das eine Ende des Ritzelabziehers auf dein Fahrrad zu setzen und ihn dann auf das Ritzel zu schieben, bis du einen Widerstand spürst. Dann drehst du ihn einfach gegen den Uhrzeigersinn (von oben gesehen) und drückst dabei mit deiner Hand oder deinem Fuß nach unten – dadurch beißen die Zähne ineinander und werden auseinandergezogen und die Spannung, die sie zusammenhält, wird aufgehoben.




Ritzelabzieher Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Ritzelabziehern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Ritzelabziehern. Am gebräuchlichsten ist der Kettenabzieher, bei dem eine Kette verwendet wird, um die Ritzel von der Radnabe deines Fahrrads zu lösen. Andere beliebte Modelle verwenden einen verstellbaren Schraubenschlüssel oder einen Steckschlüsselsatz, um verschiedene Radgrößen mit unterschiedlich großen Naben zu montieren. Es ist wichtig, dass du ein Modell wählst, das sowohl für die Vorder- als auch für die Hinterreifen deines Motorrads geeignet ist, damit du es je nach Bedarf einsetzen kannst, ohne mehrere Werkzeuge auf einmal kaufen zu müssen.

Ein guter Ritzelabzieher sollte aus hochwertigem Stahl gefertigt sein, und das Gewinde muss präzise sein. Außerdem ist es wichtig, dass ein Ritzelabzieher einen ergonomischen Griff hat, damit du ihn gut greifen kannst.

Wer sollte einen Ritzelabzieher benutzen?

Jeder, der ein Ritzel an seinem Fahrrad hat, das klemmt. Das gilt unter anderem für BMX-Räder, Mountainbikes und Cruiser.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Ritzelabzieher kaufen?

Das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Ritzelabziehers ist seine Qualität. Wenn der Abzieher, den du auswählst, keine gute Qualität hat, wird er in kürzester Zeit kaputt gehen und nicht mehr das tun können, wofür er gekauft wurde. Achte also darauf, dass das Modell, das du kaufst, aus hochwertigen Materialien hergestellt ist – andernfalls solltest du dein Geld nicht für etwas Unbrauchbares verschwenden.

Das Gewicht eines Ritzelabziehers ist ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen solltest. Außerdem solltest du die Materialien und die Montagequalität eines Ritzelabziehers vergleichen. Der Preis ist ein weiterer wichtiger Faktor, vor allem, wenn du dich für einen billigen Ritzelabzieher entscheidest. Wir haben aber auch Empfehlungen, die wirklich günstig sind und trotzdem eine gute Qualität haben.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Ritzelabziehers?

Vorteile

Ein Ritzelabzieher ist ein Werkzeug, mit dem du die Kette von deinem Fahrrad abziehen kannst, ohne sie zu beschädigen. Er ist sehr einfach zu bedienen und kann für alle Fahrradtypen verwendet werden, einschließlich Mountainbikes und Rennräder. Sie eignen sich auch hervorragend zum Abziehen anderer Kettentypen wie Schneemobilketten, Motorradketten und mehr.

Nachteile

Der größte Nachteil ist, dass es schwierig sein kann, es zu benutzen. Er erfordert viel Kraft und Geduld, vor allem, wenn das Ritzel schon einige Zeit auf der Kette ist. Möglicherweise muss auch eine Kettenpeitsche oder ein anderes Werkzeug zusammen mit dem Abzieher verwendet werden. Ein weiteres Problem ist, dass es nur zwei Größen gibt. Die eine passt für die meisten Fahrräder, die andere nur für sehr wenige Modelle (meist die von kleineren Herstellern). Wenn du ein ungewöhnliches Fahrradmodell hast, wird dieser Abzieher überhaupt nicht funktionieren.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Ritzelabzieher zu benutzen?

Nein, ein Ritzelabzieher ist so konzipiert, dass er über die Ritzel passt und sie abzieht. Du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung oder Werkzeuge, um eines dieser Geräte zu benutzen.

Was kannst du sonst noch anstelle eines Ritzelabziehers verwenden?

Eine Kettenpeitsche, eine Zange und etwas WD-40.

Kaufberatung: Was du zum Thema Ritzelabzieher wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • ZAWTR
  • cycling essntls
  • SHIMANO

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Ritzelabzieher-Produkt in unserem Test kostet rund 6 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 35 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Ritzelabzieher-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Oumers, welches bis heute insgesamt 1501-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Oumers mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte