Zuletzt aktualisiert: 7. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

32Analysierte Produkte

51Stunden investiert

30Studien recherchiert

79Kommentare gesammelt

Ein Hydraulic Brake Bicycle ist ein Fahrrad mit hydraulischen Bremsen. So einfach ist das.

Hydraulische Bremsen werden aktiviert, indem der Fahrer Druck auf einen Hebel ausübt. Dies geschieht durch Hydraulikflüssigkeit, die vom Hauptzylinder, der oben auf oder neben dem Lenker sitzt, durch die Unterrohre und in jeden Bremssattel (der Teil, auf den du deinen Fuß setzt) fließt. Je mehr Kraft auf diesen Hebel ausgeübt wird, desto stärker ist die Bremskraft. Wenn sie nicht gebraucht werden, lassen sich die Hebel zusammenklappen und leicht verstauen.




Hydraulikbremse Fahrrad Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Hydraulikbremsen für Fahrräder gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von hydraulischen Fahrradbremsen: V-Bremsen und Cantilever-Bremsen. Die gängigste Art ist die Cantilever-Bremse, bei der ein einzelner Arm beide Bremsbeläge gegen die Felge zieht. Diese Konstruktion gibt es schon seit vielen Jahren, aber sie funktioniert immer noch sehr gut, weil die Position oder Ausrichtung der Bremsbeläge nicht angepasst werden muss, wie bei anderen Konstruktionen, z. B. bei U-Bremsen (Vee).

Hydraulische Bremsen sind die beste Art von Bremssystem für ein Fahrrad. Sie bieten eine hervorragende Bremskraft und Kontrolle und sind zuverlässiger als andere Bremssysteme. Das Wichtigste, worauf du beim Kauf von hydraulischen Scheibenbremsen achten solltest, ist, dass sie speziell für Fahrräder entwickelt wurden (im Gegensatz zu Scheibenbremsen für Autos oder Motorräder). Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Fahrrad damit ausgestattet ist, frag beim Hersteller nach – wenn auf der Verpackung nicht „fahrradspezifisch“ steht, sind sie es wahrscheinlich nicht.

Wer sollte eine hydraulische Fahrradbremse benutzen?

Jeder, der Fahrrad fahren möchte, aber die Handbremsen nicht benutzen kann. Dazu gehören Menschen mit Behinderungen wie Arthritis oder Karpaltunnelsyndrom und Menschen, die sich von einer Operation an ihren Händen erholen. Dazu gehören auch Kinder, die zum ersten Mal lernen, wie man bremst, ohne die Hände zu benutzen (und natürlich die Eltern).

Nach welchen Kriterien solltest du ein Fahrrad mit hydraulischen Bremsen kaufen?

Das wichtigste Kriterium, das du beim Kauf eines Fahrrads mit hydraulischen Bremsen berücksichtigen solltest, ist dein Budget. Dann kommt die Qualität des Fahrrads, gefolgt von Merkmalen wie Marke und Material. Aber wenn du alle drei Kriterien unter einen Hut bekommst, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Du musst auf die Qualität des Fahrrads achten. Achte darauf, dass es stabil und haltbar genug ist, um dein Gewicht zu tragen. Auch die Bremsen sollten in einem guten Zustand sein, damit du bei Bedarf schnell anhalten kannst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Fahrrads mit Hydraulikbremse?

Vorteile

Hydraulische Bremsen bieten eine bessere Bremskraft, Modulation und Kontrolle. Außerdem sind sie bei Nässe weniger anfällig als Felgenbremsen.

Nachteile

Hydraulische Bremsen sind schwerer als Felgenbremsen. Außerdem müssen hydraulische Bremssysteme häufiger gewartet und eingestellt werden, damit sie reibungslos funktionieren.

Welche zusätzlichen Werkzeuge werden für die Verwendung einer hydraulischen Fahrradbremse benötigt?

Das einzige zusätzliche Werkzeug, das du brauchst, ist eine Pumpe. Eine Hand- oder Standpumpe reicht völlig aus, aber wir empfehlen die Topeak Road Morph G Pumpe, weil sie kompakt und einfach zu bedienen ist. Sie hat ein integriertes Manometer, mit dem du schnell ablesen kannst, wie viel Luft du in deinen Reifen brauchst, bevor du losfährst.

Gibt es Alternativen zur hydraulischen Fahrradbremse?

Es gibt viele Alternativen zur hydraulischen Fahrradbremse. Das Problem bei den meisten von ihnen ist jedoch, dass sie keine so hohe Kundenzufriedenheit aufweisen wie die Hydraulikbremse für Fahrräder.

Kaufberatung: Was du zum Thema Hydraulikbremse Fahrrad wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • SHIMANO
  • SHIMANO
  • SHIMANO

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Hydraulikbremse Fahrrad-Produkt in unserem Test kostet rund 15 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 105 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Hydraulikbremse Fahrrad-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Borgen, welches bis heute insgesamt 1635-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Borgen mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte