Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

49Stunden investiert

12Studien recherchiert

146Kommentare gesammelt

Ein Helm für Kleinkinder ist eine schützende Kopfbedeckung, die von Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren getragen werden kann. Er soll den Kopf deines Kindes vor Verletzungen schützen, falls es beim Spielen, Laufen, Laufen oder Radfahren stürzt oder gegen etwas stößt. Die Helme werden mit verstellbaren Riemen geliefert, damit du sie an die Größe und den Komfort deines Kindes anpassen kannst. Außerdem sind sie innen weich gepolstert, so dass die Kinder sie den ganzen Tag lang tragen können, ohne sich unwohl zu fühlen.

Der Helm für Kleinkinder ist so konzipiert, dass er den Kopf deines Kindes vor Verletzungen schützt. Er hat eine harte Schale, die alle Teile des Schädels abdeckt, und ist mit einem verstellbaren Gurt ausgestattet, damit er perfekt auf den Kopf deines Kindes passt. Auf diese Weise besteht kein Risiko, dass er abrutscht oder herunterfällt, wenn dein Kind draußen spielt und zu viel herumrennt.




helm für kleinkinder Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Helmen für Kleinkinder gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Helmen für Kleinkinder. Der erste ist ein Weichschalenhelm, dessen äußere Schicht abgenommen und gewaschen werden kann. Diese Art von Helm für Kleinkinder schützt dein Kind nicht so gut vor Stößen wie die Hartschalenversion, hat aber einige Vorteile in Bezug auf Komfort und Stil. Eine zweite Möglichkeit ist der Kauf eines Motorradhelms, der speziell für Kinder entwickelt wurde. Du kannst aber auch einen bereits vorhandenen Helm verwenden, wenn er gut auf den Kopf deines Kindes passt.

Das Wichtigste ist, dass der Helm richtig sitzt. Er sollte so fest sitzen, dass er nicht verrutscht, aber auch nicht so fest, dass er deinem Kind Unbehagen oder Schmerzen bereitet. Wenn mehr als zwei Finger zwischen den Gurt und das Kinn deines Kindes passen, ist er zu locker; wenn um den Kopf herum Lücken entstehen, bietet der Helm keinen ausreichenden Schutz. Außerdem solltest du darauf achten, dass die Riemen nicht verdreht sind – das könnte dazu führen, dass sie bei einem Unfall abrutschen. Schließlich solltest du nach Helmen Ausschau halten, die sich in der Größe verstellen lassen. So kannst du sicherstellen, dass der Helm auch nach längerer Zeit noch richtig sitzt und du flexibel entscheiden kannst, wie lange du ein bestimmtes Modell nutzen kannst, bevor du eine Nummer größer (oder kleiner) brauchst.

Wer sollte einen Helm für Kleinkinder benutzen?

Alle Kinder unter 5 Jahren müssen einen Helm tragen, wenn sie mit einem beliebigen Fahrrad fahren. Das gilt auch für Dreiräder, Roller und Stützräder. Es wird auch empfohlen, dass alle Kinder über 1 Jahr einen Helm tragen, wenn sie mit dem Skateboard oder auf Rollschuhen fahren.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Helm für Kleinkinder kaufen?

Das Wichtigste ist, dass du einen Helm kaufst, der dem Kopf deines Kindes passt. Er sollte eng anliegen, aber nicht zu eng sein. Du kannst den Kopfumfang deines Kindes mit einem Maßband messen oder ein Online-Größenbestimmungsprogramm wie dieses von Schwinn (http://www.schwinnbikeparts.com/helmet-size-calculator) verwenden. Wenn du für mehrere Kinder kaufst, kann es sinnvoll sein, Helme in verschiedenen Größen zu kaufen, damit sie passen, wenn die Kinder wachsen und sich mit der Zeit verändern – vor allem, wenn du mehr als einen Jungen hast.

Wenn du einen Helm für Kleinkinder vergleichst, musst du auf Folgendes achten. Zunächst einmal sollte er bequem und einfach zu tragen sein, damit du ihn deinem Kind problemlos aufsetzen kannst. Außerdem muss er einen verstellbaren Riemen haben, mit dem du die Größe an den Kopfumfang deines Kindes anpassen kannst. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass der Helm im Kinnbereich gut sitzt, denn dieser Körperteil neigt nicht nur zu Verletzungen, sondern wird bei Unfällen oder Stürzen aus großer Höhe (z. B. von Treppen) auch sehr schnell beschädigt. Achte also darauf, dass zwischen Kinn und Hals keine Lücken entstehen, wenn dein Kind den Helm trägt, denn sonst könnte es sich auch an dieser Stelle verletzen. Überprüfe auch, ob der Helm gepolstert ist. Die meisten Helme sind gepolstert, aber je nach Preisklasse können sie sich in der Qualität unterscheiden. Vergewissere dich außerdem, dass alle Riemen dieser Helme den Sicherheitsstandards der CPSC (Consumer Product Safety Commission) entsprechen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Helms für Kleinkinder?

Vorteile

Ein Helm für Kleinkinder ist eine gute Möglichkeit, den Kopf deines Kindes vor Stößen und Prellungen zu schützen. Er kann auch dazu beitragen, schwere Verletzungen wie Gehirnerschütterungen oder Schädelbrüche zu verhindern. Das Wichtigste an einem Helm für Kleinkinder ist, dass er dein Kind schützt, während es lernt, ohne Stützräder Fahrrad zu fahren.

Nachteile

Die Nachteile eines Helms für Kleinkinder sind, dass sie unbequem und unbequem sein können. Sie passen vielleicht nicht gut, oder das Kind weigert sich, ihn zu tragen, weil er zu schwer oder sperrig ist. Außerdem muss er jeden Tag auf- und abgesetzt werden, was mehr Arbeit für dich als Eltern bedeutet.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Helm für Kleinkinder zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um einen Helm für Kleinkinder zu benutzen. Du kannst ihn deinem Kleinkind einfach aufsetzen und mit ihm rausgehen. Wenn du jedoch sichergehen willst, dass der Helm richtig sitzt, empfehlen wir dir, einen verstellbaren Gurt zu verwenden, damit er perfekt sitzt und nicht stört.

Welche Alternativen zu einem Helm für Kleinkinder gibt es?

Es gibt keine Alternativen zu einem Helm für Kleinkinder. Die einzige Möglichkeit, dein Kind vor Kopfverletzungen zu schützen, ist ein richtig sitzender Fahrradhelm.

Kaufberatung: Was du zum Thema helm für kleinkinder wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Orzbow
  • Uvex
  • meteor

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Helm Für Kleinkinder-Produkt in unserem Test kostet rund 19.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 32.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Helm Für Kleinkinder aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke meteor, welches bis heute insgesamt 5268-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke meteor mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte