Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

62Stunden investiert

25Studien recherchiert

139Kommentare gesammelt

Ein Fahrradkindersitz ist eine spezielle Art von Kindersitz, der am hinteren Ende deines Fahrrads befestigt wird. Damit kannst du einen Säugling oder ein Kleinkind sicher transportieren, während du auf zwei Rädern fährst.

Ein Fahrradkindersitz ist eine spezielle Art von Kindersitz, der am Gepäckträger oder Rahmen deines Fahrrads befestigt wird. Er ist für Kinder gedacht, die noch zu jung sind, um alleine zu fahren, aber alt genug, um aufrecht zu sitzen und sich unter Aufsicht am Lenker festzuhalten. Die Sitze haben in der Regel drei Gurte, mit denen sie befestigt werden, damit sie nicht verrutschen, während du in die Pedale trittst. Einige Modelle sind auch mit einer verstellbaren Fußstütze ausgestattet, damit die Kinder ihre Füße bequem ausruhen können, während sie die Landschaft entlang der Strecke genießen.




fahrradsitz für babys Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Babyfahrradsitzen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Fahrradkindersitzen. Der erste ist ein hinten angebrachter Kindersitz, der hinten an deinem Fahrrad befestigt wird und auf dem du ein oder mehrere Kinder transportieren kannst. Diese Sitze können sowohl für Fahrräder mit einfacher Geschwindigkeit als auch für Fahrräder mit Gangschaltung und Bremsen verwendet werden. Es gibt sie in der Regel in drei verschiedenen Größen, so dass sie auf die meisten Fahrräder passen, aber manche benötigen einen Adapter für kleinere Rahmen (z. B. 20 Zoll). Einige Modelle haben auch ein Sonnendach, das dich an sonnigen Tagen vor den Elementen schützt, wenn du draußen fährst. Eine andere Art sind sogenannte Vordersitze, bei denen du nichts an deinem Fahrradrahmen befestigen musst. Stattdessen sitzen diese Sitze einfach über dem Lenker, wie jeder andere Fahrradsitz für Erwachsene – nur dass er in diesem Fall speziell für Kinder entwickelt wurde. Das bedeutet, dass du dir keine Sorgen machen musst, ob zwischen dir und deinem kleinen Passagier genug Platz ist, denn alles passt perfekt zusammen, ohne zu viel Platz einzunehmen. Du solltest jedoch beachten, dass nicht jedes Modell mit einem eigenen Pedalsatz ausgestattet ist. Wenn deines also nicht dabei ist, solltest du sie separat kaufen, bevor du mit ihm in der Stadt oder auch nur um den Block fährst.

Der beste Fahrradkindersitz ist der, der zu deinem Kind und zu dir passt. Er sollte einfach auf dem Fahrrad zu montieren sein, bequem für euch beide (und hoffentlich nicht zu heiß), sicher und fest genug, damit er nicht herunterfällt oder sich während der Fahrt bewegt, leicht, aber stabil genug, um bei häufigem Gebrauch lange zu halten. Und wenn möglich – erschwinglich.

Wer sollte einen Fahrradkindersitz benutzen?

Ein Fahrradkindersitz ist eine tolle Option für Eltern, die ihr Kind auf Fahrten mitnehmen wollen. Er ist auch ideal, wenn du ein älteres Kleinkind oder Vorschulkind hast, das mit dir fahren möchte, aber noch nicht ganz bereit für ein großes Fahrrad ist.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Fahrradkindersitz kaufen?

Das erste, was du beachten solltest, ist das Gewicht deines Babys. Wenn es weniger als 20 Pfund wiegt, ist ein hinten montierter Sitz bequemer für das Kind und sicherer für dich. Du kannst auch zwischen einer Babyschale wählen, die am Lenker befestigt wird (wie unsere erste Wahl), oder einer, die auf dem Gepäckträger sitzt (wie unser Upgrade). Beide Arten sind sicher, wenn sie richtig montiert werden – der Hauptunterschied liegt im Komfort und nicht im Stauraum.

Das Wichtigste, worauf du beim Vergleich eines Fahrradkindersitzes achten solltest, ist die Sicherheit deines Kindes. Du solltest immer darauf achten, dass der Sitz von einer unabhängigen Prüfstelle wie Euro-NCAP oder Stiftung Warentest geprüft wurde, und du solltest auch die Bewertungen anderer Eltern lesen, die das Produkt benutzt haben, bevor du es selbst kaufst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Fahrradkindersitzes?

Vorteile

Ein Fahrradkindersitz ist eine gute Möglichkeit, dein Kind an das Fahren auf zwei Rädern zu gewöhnen. Es ist auch eine gute Möglichkeit für dich und dein Kind, Zeit miteinander zu verbringen und sich gleichzeitig zu bewegen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Babyfahrradsitzes ist, dass er schwer ein- und auszubauen sein kann. Außerdem nimmt er Platz am Lenker weg, was das Lenken für manche Fahrer/innen schwieriger machen kann. Manche Eltern empfinden sie als unbequem oder unbequem, weil sie erfordern, dass du dein Kind vor dir und nicht hinter dir trägst, wie es bei den meisten anderen Sitztypen der Fall ist. Sie sind auch nicht so sicher wie hinten montierte Sitze. Wenn Sicherheit für dich also ein Thema ist, ist dieser Typ vielleicht nicht der richtige für deine Familie.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Fahrradkindersitz zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um einen Fahrradkindersitz zu benutzen. Du kannst den Sitz einfach an deinem Fahrrad befestigen und losfahren. Wenn du jedoch sicherstellen willst, dass dein Kind bei der Benutzung dieses Produkts sicher ist, empfehlen wir dir, zusätzliches Zubehör wie einen Helm oder sogar Knieschoner zu kaufen, damit es sich bei einem Unfall nicht verletzt.

Welche Alternativen zu einem Fahrradkindersitz gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zum Fahrradkindersitz. Die erste ist eine Babyschale, die an deinem Fahrrad befestigt wird, wie zum Beispiel der Topeak Babyseat II oder der Thule RideAlong. Diese Babyschalen werden direkt am Fahrradrahmen befestigt und ermöglichen den Transport von Kleinkindern ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 9 kg (20 Pfund). Sie können mit den meisten Fahrrädern verwendet werden, funktionieren aber möglicherweise nicht gut bei Fahrrädern mit kleinen Rahmen oder solchen ohne horizontales Oberrohr. Eine weitere Alternative ist ein Anhänger für den Transport von Kindern jeden Alters. Diese Anhänger gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen, darunter auch einige, die speziell für die Verwendung durch Radfahrer entwickelt wurden. Manche Eltern entscheiden sich für diese Möglichkeit, weil sie damit flexibler sind als mit anderen Optionen, wenn sie ihr(e) Kind(er) in der Stadt transportieren wollen – sie müssen sich nicht darum kümmern, ob im Auto eines anderen Elternteils noch Platz ist, wenn sie Hilfe brauchen.

Kaufberatung: Was du zum Thema fahrradsitz für babys wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Prophete
  • Polisport
  • Britax Römer

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Fahrradsitz Für Babys-Produkt in unserem Test kostet rund 18.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 122.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Fahrradsitz Für Babys aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Prophete, welches bis heute insgesamt 1671-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Prophete mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte