Fahrradnavigation
Zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dir mit unserem umfangreichem Fahrradnavigations Test 2020 wichtige Kaufaspekte zu vermitteln, damit dir die Entscheidung rund um deine zukünftige Fahrradnavigation leichter fällt. Mithilfe der nachfolgenden Informationen, soll es dir möglich sein eine passende sowie preiswerte Fahrradnavigation auszuwählen. Unser Produktvergleich bietet sich dazu bestens an.

Ob von Wien nach Berlin, mit dem Mountainbike zum nächstliegenden Bergsee oder doch lieber Geocaching? Dein zukünftiges Fahrrad-Navi bringt dich an dein nächstes Ziel und informiert dich bestens über deine körperliche Aktivität. Wir haben verschiedene Anbieter recherchiert und im Zusammenhang die jeweiligen Vor- und Nachteile für dich aufgelistet. Du hast allgemeine Fragen über die Verwendung einer Fahrradnavigation oder willst wissen, welche Alternativen es gibt? In unserem Ratgeber findest du häufig gestellte Fragen, die wir dir beantwortet haben.




Das Wichtigste in Kürze

  •  Eine Fahrradnavigation ist ein treuer Wegweiser und Fitnessbegleiter. Mit dem stark ausgedehntem Kartennetz lassen sich problemlos neue Routen im In- und Ausland erkunden. Zusatzfunktionen speichern gefahrene Strecken und geben Auskünfte über das körperliche Wohlbefinden. Als Alternative bieten sich Apps für das Smartphone an.
  • Im Gebrauch wird zwischen Fahrradnavigation, Fahrradcomputer mit GPS und Outdoor-GPS-Geräte unterschieden. Einige Fahrrad-Navis kommen dank integriertem GPS auch beim Geocaching, Skifahren, Bootsfahrten und Wandern zum Einsatz.
  • Wichtige Faktoren, die den Fahrkomfort beeinflussen sind unter anderem die Wasserdichtigkeit, Displayqualität, Akkulaufzeit, Speicherkapazität, Datenübertragung und Offline-Funktion. Mehr dazu findest du im Teil Kauf- und Bewertungskriterien.

Fahrradnavigation Test: Favoriten der Redaktion

Das beste kabellose Allround-Navigationsgerät


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (24.11.20, 17:25 Uhr), Sonstige Shops (19.11.20, 06:33 Uhr)

Das TAHUNA TEASI ONE ist ein toller Begleiter bei jeder Outdoor-Aktivität und hat viele Einsatzbereiche. Bis zu 12 Stunden am Stück navigiert dich das kabellose Navi im In- und Ausland dank integrierter Europakarte an dein Ziel. Das Kartenmaterial ist kostenlos erweiterbar. Schließe das Navi mit dem dazu geliefertem Adapter an den Laptop an und folge der Update-Anweisung des Herstellers. Die interne Speicherkapazität von 8 GB kann mit einer Micro-SD Speicherkarte auf 68 GB erweitert werden.

Außerdem verfügt das Navi über einen Spritzwasserschutz und wird mit einer Fahrradlenkerhalterung geliefert.
Du benötigst dein Navi nicht nur zum Radfahren? Geocaching ist dein Hobby und du begibst dich auch beim Wandern, Ski- und Bootfahren in unbekannte Territorien? Dann ist das Allround-Navi genau das richtige für dich.

Das beste Fahrradnavi mit vorinstallierter Europakarte

Das kabellose Garmin Edge Explore Navigationsgerät mit inkludierter GPS Funktion zeichnet sich in seiner Vielfältigkeit aus. Lass dich von der vorinstallierten Europakarte bequem an dein Wunschziel navigieren. Der 3 Zoll Touchscreen-Bildschirm ist wasserdicht, problemlos mit Handschuhen bedienbar und auch bei direkter Sonneneinstrahlung oder Schlechtwetterprogramm gut ablesbar.

Eine tolle Zusatzfunktion ist, dass das Garmin Edge Explore Navi mit deinem Handy kompatibel ist. Verpasse keine Nachrichten, Anrufe oder E-Mails und kommuniziere mit deinen Mitfahrenden, die über dasselbe Navi verfügen.

Der beste GPS Fahrradcomputer mit App Funktion

Der Wahoo ELEMNT BOLT GPS ist ein beliebter Fahrradcomputer mit integrierter GPS Funktion. Für Fitness sorgt die KICKR/SNAP Steuerung, die bei einer niedrigeren Trittfrequenz den Trittwiederstand erhöht. Die kompatiblen Apps von Drittanbietern haben zwei Funktionen: Eine Fitnessfunktion bietet beispielsweise die App Strava, die deine Leistungsaktivität aufzeichnet und deine Daten analysiert. Nutzer haben außerdem dank der GPS Funktion die Geschwindigkeit, gefahrene Distanz und Höhenmeter immer im Überblick.

Mit der App Komoot lassen sich beliebige Fahrrad- und Wanderrouten gestalten. Die Gestaltungsfunktion orientiert sich an der Wegbeschaffenheit, Höhenmeter und Streckenlänge. Die selbst gestalteten Routen sind download- und auch offline auf dem Gerät aufrufbar. Erwähnenswert ist auch, dass die kompatible App über ein weltweites Kartennetz verfügt. Besonders Sportfans loben die Zusatzfunktionen der kompatiblen Apps.

Kauf- und Bewertungskriterien für eine Fahrradnavigation

Im Folgenden zeigen wir dir Kriterien, welche dir deine Kaufentscheidung rund um dein neues Fahrradnavi erleichtern sollen.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Display

Das Display soll den Kontrast und die Helligkeit bei direkter Sonneneinstrahlung, Schlechtwetter und Schatten optimal anpassen können. Wichtig ist auch die Größe des Displays.

Achte darauf, dass Änderungen auf der Route und Informationen übersichtlich für dich sind und das Gerät über eine verständliche Sprachausgabe verfügt.

Kartenmaterial

Mittlerweile verfügen die meisten Fahrrad-Navis über ein weit ausgedehntes Kartennetzwerk. Wir raten dir, dass du eine Fahrradnavigation zulegst, die mindestens über das neueste Landesweite Kartenmaterial verfügt, welches vorab schon auf dem Gerät gespeichert ist.

Ideal sind Navigationsgeräte die darüber hinaus auch über ein europaweites Kartennetz verfügen. Sollte dich dein Fahrrad doch einmal im Ausland begleiten, hast du im Nachhinein keine lokalen Einschränkungen.

Batterielaufzeit

Wenn du gerne längere Fahrradtouren unternimmst, lege Wert auf eine lange Akkulaufzeit. Einige Navigationsgeräte verfügen bereits über einen Stromsparmodus, wobei die Displayhelligkeit bei niedrigerem Akkustand gedimmt wird. Von Bedeutung sind auch Zusatz-Akkus, mithilfe der du im Notfall dein Navi aufladen kannst, um nicht in der Wildnis zu verharren.

Halterung

Die meisten Hersteller liefern das Gerät samt der dazugehörigen Fahrradlenkerhalterung, die sich laut der jeweiligen Anleitung auf den Fahrradlenker montieren lässt. Achte darauf, dass die dazugehörige Halterung robust ist.

Wenn ein Hersteller nur das Gerät zum Kauf anbietet, kannst du eine Halterung auch über einen Anderen zusätzlich anschaffen. Montiere das Gerät so, dass es beim Fahren nicht verrutschen kann und es in optimaler Sichtweise angebracht wird.

Wasserdichtigkeit

Damit das Navi bei Wind und Wetter bedenkenlos genutzt werden kann ist es ratsam, ein Gerät zu kaufen, dass wasserdicht ist. Zumal dich dein Navi auch auf längere Zeit als Wegweiser dienen soll.

Alternativ gibt es auch Schutzhüllen, die du als Cover verwenden kannst. Wichtig dabei ist, dass die Touchfunktion am Bildschirm, nicht eingeschränkt wird.

Touchscreen

Die Touchfunktion deines Navis wird nicht beinträchtigt, wenn du Handschuhe trägst.

Der Touchscreen-Bildschirm verdient zusätzlich zum Display einen eigenen Unterpunkt. Wichtig ist, dass sich das Navi unkompliziert mittels Touch-Funktion ein- und ausschalten sowie bedienen lässt. Du sollst den Touchscreen ohne großen Druck, bei Regenwetter und auch mit Handschuhen mühelos betätigen können.

Datenübertragung

Für die leidenschaftlichen Radfahrer mit oder ohne Fitnessgedanken, ist eine Datenaufzeichnung empfehlenswert.

Die Datenübertragung hat zwei Nutzen:

  • Deine gefahrene Route inklusive der zurückgelegten Höhenmeter, dem Steigungsgrad, Streckendistanz wird aufgezeichnet. Problemlos kannst du diese Daten ein anderes Mal wiederaufrufen. Außerdem wirst du über deine Trittfrequenz und körperliche Aktivität informiert.
  • Zur Verstärkung deiner Fitness bieten einige Hersteller einen dazugehörigen Brustgurt an, der deine körperliche Aktivität wie beispielsweise Puls, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch aufzeichnet.

Entsprechend dem Gerät und Hersteller kannst du die Datenübertragung entweder mit der Bluetooth Funktion, USB, ANT+ oder Live-Tracking von deinem Gerät auf dein Handy, Computer übertragen.

Speichertypen

Wenn du gerne neue und auch längere Tourenstrecken unternimmst, dann ist die Speicherkapazität von Bedeutung.

Je größer der Speicherplatz, desto mehr Karten und Daten kannst du dort speichern und wiederaufrufen.Du kannst dir auch zu einem späteren Zeitpunkt problemlos eine Micro-SD-Speicherkarte zulegen, um die Speicherkapazität zu erhöhen. Wichtig ist, dass dein Gerät einen Anschluss für die Micro-SD-Speicherkarte hat.

Entscheidung: Welche Arten von Fahrradnavigationen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Wir haben drei verschieden Fahrrad-Navi-Varianten näher betrachtet und dazu die jeweiligen Vor- und Nachteile für dich aufgelistet. Im Folgendem findest du unser Resultat zur Recherche.

Klassische Fahrrad-Navigation

Klassische Fahrrad-Navigation

Gilt als gängigstes Navigationssystem, das sich an jegliche Radfahrbegeisterte orientiert. Die Geräte unterscheiden sich je Hersteller nach Größe, Funktion und Gewicht.

Im Vordergrund steht die Frage nach dem Einsatzbereich. Soll das Navi unter anderem deine Aktivität anzeigen, dann greife zu einem das über eine Datenübertragung verfügt. Die integrierte Navigation hat meist ein vorinstallierten Kartennetz, das sich problemlos erweitern lässt. Es verfügt über die dazugehörige Batterie oder Akku.

Vorteile
  • Routenplaner
  • Verfügt über ein vorgespeichertes Kartennetz
  • Informiert über die Geschwindigkeit und körperliche Akitivität
  • Stabiles Gerät
Nachteile
  • Akkulaufzeit variiert je nach Hersteller
  •  Kartennetz Erweiterung ist nicht immer kostenfrei
  • Teurer als eine App-Alternative
Fahrradcomputer mit GPS

Fahrradcomputer mit GPS

Hierbei handelt es sich um eine Überschneidungsfunktion eines klassischen Navis und Fahrradtachos das zusätzlich ein integriertes GPS hat. Vorwiegend nutzen Rennradler und Mountainbiker diese Option.

Der Unterschied liegt darin, dass sich diese überwiegend an die körperliche Fitness und Streckenaufzeichnung orientieren. So kannst du deine gefahrene Strecke, die Höhenmeter, Geschwindigkeit aufzeichnen.

Vorteile
  • Zusätzliche GPS Funktion
  • Bestens geeignet für Renn- und Tourenradfahrer sowie Mountainbiker
  • Integrierter Leistungscheck
  • Zusatzfunktionen
Nachteile
  • Akkulaufzeit Variiert je nach Hersteller
  • Kartennetz Erweiterung ist nicht immer kostenfrei
  • Teurer als eine App-Alternative
Outdoor-GPS-Geräte

Outdoor-GPS-Geräte

Der Einsatzbereich ist universell. Biker, Wanderer sowie Geocachingbegeisterte greifen häufig zu einem GPS Gerät dieser Art. Meist bieten solche GPS-Geräte eine ausgedehnte Zusatzfunktion an und verfügen über eine integrierte Trainingsfunktion.

Vorteile
  • Ideal zur Verwendung von Geocaching
  • Zusatz- und Trainingsfunktionen
  • universeller Einsatzbereich
Nachteile
  • Akkulaufzeit variiert je nach Hersteller
  •  Kartennetz Erweiterung ist nicht immer kostenfrei
  • Teurer als eine App-Alternative

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Fahrradnavigation ausführlich beantwortet

Du hast noch offene Fragen zur Verwendung einer Fahrradnavigation? Im Folgenden haben wir für dich die häufigsten und wichtigsten Fragen herausgesucht und beantwortet.

Für wen eignet sich ein Fahrrad-Navi?

Wenn du zumindest einen der folgenden Aspekte mit ja beantworten kannst, dann ist eine Fahrradnavigation genau das richtige für dich.

  • Du unternimmst mit deinem Fahrrad gerne länger Strecken im In- und Ausland und erkundest dabei gerne neue Routen?
  • Radfahren, Geocaching, und Wandern zählen zu deinen Hobbys?
  • Der Radsport dient zudem als deine Fitness und du möchtest über deine physische Aktivität informiert werden?
Fahrradnavigation-1

Mit einem Fahrrad-GPS-Gerät kannst du dich in unbekanntes Territorium begeben, ohne Bedenken haben zu müssen, dich zu verirren. Wir raten dir deswegen, ein gutes Auge auf ein ausgedehntes Kartennetz zu werfen.
(Bildquellen: chriskendall / unsplash)

Welche Fahrrad-Navi App Alternativen gibt es?

  • Runtastic Mountainbike (Pro) Ist eine der klassischen Apps, welche neben den Standard ausgestatteten Funktionen auch über ein GPS und offline Kartenfunktion verfügt.
  • Nutze die App Radbonus und sammle mit jedem gefahrenen Kilometer Bonuspunkte. Setze diese unter anderem bei Lieferando ein. Wenn du es schaffst, in einem definierten Zeitraum eine genaue Kilometeranzahl zurückzulegen, darfst du außerdem an Verlosungen teilnehmen.
  • Mithilfe der alternativen App Komoot kannst du ganz einfach deine beliebige Strecke nach den Kriterien Distanz, Schwierigkeitsgrad, Wegbeschaffenheit und Höhenmeter erstellen. Die App ist offline nutzbar und verfügt über eine Sprachausgabe.

Eignet sich ein Fahrrad-Navi für Geocaching?

Ja. Die klassischen Navigationssysteme verfügen bereits über eine integrierte Geocaching-Funktion.

Fahrradnavigation-2

Geocaching gilt als die Schatzsuche des 20. Jahrhunderts und ist ein immer beliebter werdendes Outdoor-Spiel. Bevor du dir dein Navi zulegst, gehe auf Nummer sicher und informiere dich. Die Schnitzeljagd kann eine erlebnisreiche Abwechslung zum Radsport sein.
(Bildquellen: Oscar Ivan Esquivel Arteaga / unsplash)

Was kostet eine Fahrradnavigation?

Die Preisspanne für ein neues Fahrrad-Navi variiert stark zwischen 80 und 300 Euro je nach Funktion und Hersteller. Zu beachten ist auch, dass eventuelle Zusatzkosten hinzukommen können.

Beispielsweise eine Fahrradlenkerhalterung, Schutzhülle oder aber auch das hinzufügen von neuem Kartenmaterial.

Typ Preisspanne
Klassische Fahrrad-Navigation ca. 70 – 140€
GPS-Fahrradcomputer ca. 80 – 220€
Outdoor-GPS-Geräte ca. 160 – 290€

Wo kann ich ein Fahrrad-Navi kaufen?

Prinzipiell kannst du in jedem Sportfachgeschäft ein Fahrradnavi kaufen. Eine andere Option ist dein Navi über das Internet zu kaufen. Nachstehend zeigen wir dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kaufoption sowie Fachgeschäft und Webshop Empfehlungen.

Fachgeschäfte

  • Lidl
  • Aldi
  • Hofer
  • Saturn
  • Mediamarkt

Der Vorteile beim Kauf einer Navigation im Fachgeschäft sind unter anderem die vor Ort Beratung eines Fachmannes, Gegenüberstellen verschiedener Anbieter, bei einem Defekt hat man einen direkten Ansprechpartner.

Nachteile beim Kauf im Fachgeschäft sind beispielsweise die geregelten Öffnungszeiten, Anfahrt, Anschaffungskosten sind teurer.

Internet Anbieter

  • amazon. De
  • ebay.de
  • ebaykleinanzeigen.de
  • otto.de
  • Bergzeit.at
  • Outdoor-broker.at
  • saturn.at
  • mediamarkt.at

Zu den Vorteile beim Kauf einer Navigation im Internet zählen unter anderem dass die Produkte oftmals günstiger sind, Große Bandbreite an verschiedenen Marken und Anbietern.

Nachteile sind beispielsweise die Versandkosten und Wartezeiten der Lieferung sowie, dass man keinen direkten Ansprechpartner hat.

Welches Fahrrad-Navi Zubehör gibt es?

In der folgenden Tabelle zeigen wir dir, welches Zubehör du für deine Fahrradnavigation kaufen kannst.

Zubehör Beschreibung
Brustgurt Konfiguriere einen Brustgurt zu deinem Navi und bleibe am aktuellen Stand deiner Herzfrequenz und deinem Puls.
Zusatz Akku Ist unverzichtbar, wenn du gerne längere Strecken fährst und viele Routen auf deinem Gerät gespeichert hast.
Halter sofern dein Navi über keinen verfügt, kannst du diesen problemlos nachkaufen und laut dazugehöriger Anleitung montieren.
Micro-SD-Speicherkarte Dein Navi verfügt über zu wenig Speicherkapazität? Mit einer erweiterten Speicherkarte, kannst du dort deine gefahrene Routen speichern und wieder aufrufen.
Insight-Display Befestige das Display am Bügel deiner (Sonnen)-Brille. Die Information vom Navi-Display spiegelt sich am unteren Brillenrand wieder.

Welche Fahrradnavi Hersteller gibt es?

Natürlich gibt es verschiedene Hersteller von Fahrradnavigationen. Die zwei bekanntesten stellen wir dir in diesem Abschnitt kurz vor.

Garmin

Garmin ist ein amerikanischer Hersteller und gilt als globaler Marktführer hinsichtlich Navigations und GPS-Geräte. Der Markführer ist in Europa der erfahrensten Hersteller mobiler Navigationsgeräte. Die leichte Bedingung und vielseitige Funktionstauglichkeit spricht für den Hersteller.

Komoot

Der deutsch- österreichische Hersteller Komoot stellt nicht nur Navigationsgeräte her, sondern auch kompatible Handy-Apps. Die Marke steht für das Vereinfachen von Routenplanungen. Routen zum Radfahren, Wandern, Klettern und Laufen können auch auf deren online Website gestaltet werden.

Welche Unterschiede gibt es bei Fahrrad-Navis?

Die verschiedenen Arten von Navigationsgeräten haben wir dir im Entscheidungsteil bereits mitgeteilt. Generell kommt es aber darauf an für welche Zwecke du dein Fahrradnavi zulegen willst und die Frage auf welche Funktionen du Wert legst.

Sind Karten updates gratis?

Beachte beim Kauf, dass dein zukünftiges Navi auch über eine kostenlose update Funktion verfügt. Damit du immer über das aktuellste Kartenmaterial verfügst. Alternativ bieten einige Hersteller auch an, dass du online dein Kartenmaterial updaten kannst.

Es lohnt sich gelegentlich einen Blick auf Hersteller-Website zu werfen. Des Öfteren bieten diese kostenlose Updates für dein Kartenmaterial an.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.biketour-global.de/2019/01/06/roxn-roll-testfahrt-mit-dem-sigma-rox-12-sport-fahrradcomputer/

[2] https://www.mybike-magazin.de/fahrraeder_und_ebikes/basiswissen/e-bike-navigation-ganz-grosses-lenker-kino

[3] https://www.acv.de/ratgeber/fahrrad/kaufberatung/fahrrad-navigation

Bildquelle: srphotography/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?