Zuletzt aktualisiert: 9. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

89Stunden investiert

20Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Ein Fahrradlicht ist ein Gerät, das an deinem Fahrrad befestigt wird und dir hilft, bei Nachtfahrten zu sehen, wohin du fährst. Es kann auch dazu beitragen, andere Verkehrsteilnehmer auf deine Anwesenheit aufmerksam zu machen, was die Sicherheit für alle Beteiligten erhöht.




Fahrradlicht: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Fahrradlampen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Fahrradlichtern und sie haben alle unterschiedliche Funktionen. Die gängigste Art ist das LED-Licht, das eine sehr lange Lebensdauer hat und bis zu 100 Stunden mit einer Ladung betrieben werden kann. Diese Lichter sind außerdem wasserdicht, sodass du dir keine Sorgen machen musst, dass sie bei nassem Wetter oder beim Fahren durch Pfützen beschädigt werden. Eine weitere beliebte Option ist das HID-Fahrradlicht (High Intensity Discharge), das Xenon-Gas anstelle von Strom als Energiequelle nutzt. Das bedeutet, dass es länger hält als eine LED, aber mehr Wartung erfordert – wenn du aber möchtest, dass deine Fahrradbeleuchtung richtig cool aussieht, könnte das genau das Richtige für dich sein.

Es gibt ein paar Dinge, die die Qualität deines Fahrradlichts bestimmen. Das erste ist die Helligkeit, die in Lumen (lm) gemessen wird. Eine gute Faustregel für nächtliche Fahrten auf der Straße oder für das Pendeln am Tag sind mindestens 200 lm für Vorder- und Rücklicht. Für das Mountainbiking brauchst du mehr als 300 lms auf beiden Seiten und zusätzlich 100-200 lms von einer am Helm montierten Lampe. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl von Fahrradlampen ist die Akkulaufzeit; diese kann variieren, je nachdem, wie viel Leistung du brauchst, aber im Allgemeinen sollten die meisten Leute nach einer Lampe mit einer Laufzeit von mehr als 10 Stunden pro Ladezyklus Ausschau halten, wenn sie vorhaben, sie regelmäßig während ihrer Fahrten/Pendeln etc. zu benutzen. Und schließlich empfehlen wir, wiederaufladbare Batterien anstelle von Einwegbatterien zu kaufen, weil sie länger halten und auf lange Sicht Geld sparen.

Wer sollte ein Fahrradlicht benutzen?

Jeder Radfahrer sollte bei Nacht eine Fahrradbeleuchtung benutzen. Das gilt für Pendler, Freizeitradler und Kinder, die zur Schule oder zum Training fahren. Es ist wichtig, dass du von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden kannst, damit sie wissen, wo du auf der Straße bist und wie schnell du fährst. Wenn dein Fahrrad mit Reflektoren ausgestattet ist, wird es auch von anderen gesehen, wenn es nicht viel Umgebungslicht gibt (z. B. am frühen Morgen).

Nach welchen Kriterien solltest du ein Fahrradlicht kaufen?

Das erste und wichtigste Kriterium ist die Helligkeit einer Leuchte. Sie sollte hell genug sein, um deinen Weg in der Nacht auszuleuchten, damit du sehen kannst, wohin du fährst, aber nicht zu hell, da sie andere Verkehrsteilnehmer ablenken oder blenden könnte, wenn sie in deine Richtung schauen. Du musst auch bedenken, wie leicht du von anderen Verkehrsteilnehmern mit ihrem peripheren Blick gesehen werden kannst, wenn du hinter oder neben ihnen fährst. Ein Blinkmodus hilft dabei, die Aufmerksamkeit anderer auf dich zu lenken, die einen unbeleuchteten Radfahrer bei schlechten Lichtverhältnissen, wie z. B. in der Morgen- oder Abenddämmerung oder bei Nebel, übersehen könnten.

Achte darauf, dass das Fahrradlicht aus hochwertigen Materialien gefertigt ist. Es sollte langlebig und robust sein, einfach zu bedienen, erschwinglich, mit einer guten Garantie ausgestattet und von einem ausgezeichneten Kundenservice unterstützt werden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Fahrradlichts?

Vorteile

Der Hauptvorteil eines Fahrradlichts ist, dass es dich für andere Verkehrsteilnehmer sichtbarer macht. Das kann helfen, Unfälle zu vermeiden und deine Fahrt sicherer zu machen. Außerdem kannst du in der Dunkelheit besser sehen, was bedeutet, dass du seltener stürzt oder gegen Hindernisse am Straßenrand fährst.

Nachteile

Die Nachteile einer Fahrradlampe sind, dass sie gestohlen werden kann und ihre Batterien leer sind.

Kaufberatung: Was du zum Thema Fahrradlicht wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Gobikey
  • Tatopa
  • Deilin

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Fahrradlicht-Produkt in unserem Test kostet rund 11 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 35 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Fahrradlicht-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke DANSI, welches bis heute insgesamt 26104-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke DANSI mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte