Dreirad
Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Dreiräder bieten dir beim Fahren Sicherheit und Stabilität, was vor allem für Fahranfänger besonders hilfreich ist. Anders als bei einem normalen Fahrrad (Zweirad), wird beim Dreirad ein ungewolltes Umkippen durch ein zusätzliches Rad verhindert.

Mit unserem Dreirad-Test 2020 wollen wir dir deine Entscheidung beim Kauf eines Dreirades so weit wie möglich erleichtern. Dazu haben wir die wichtigsten Arten eines Dreirades für dich zusammengestellt und miteinander verglichen. So wirst du keine Probleme haben, das perfekte Dreirad für dich zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Dreiräder ermöglichen es dir sicher auf der Straße zu fahren, ohne die Gefahr umzukippen.
  • Grundsätzlich lässt es sich zwischen Kinder-Dreiräder und Erwachsenen-Dreiräder unterscheiden. Doch auch hier gibt es jeweils verschiedene Arten.
  • Ein Dreirad eignet sich für jeden und sie sind besonders hilfreich für Fahranfänger.

Dreiräder Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es gibt viele Dreiradhersteller auf dem Markt, doch nicht alle schaffen es Dreiräder von guter Qualität herzustellen. Wir haben die 6 besten Dreiräder für dich herausgesucht, um dir bei deiner Suche nach dem besten Dreirad zu helfen.

Das beste Allround Dreirad

Das Kinderkraft AVEO Dreirad ist das perfekte Modell für Kind und Eltern. Es sorgt für erstklassige Sicherheit, mit einem 3-Punkte-Gurt und einem abnehmbaren Schutzbügel. Man kann es sogar für den Transport zusammenklappen, ohne Werkzeuge zu benötigen.

Das Dreirad hat ein Dach und Pedalen mit Freilaufautomatik. Somit kann dein Kind entweder selbstständig treten oder du schiebst es. Die Reifen sind auch sehr gut gefedert für eine angenehme Fahrt.

Bewertung der Redaktion: Dieses Allround Dreirad ist ein ideales Modell für Kinder und Eltern, mit vielen nützlichen Funktionalitäten. Es ist auch für einen guten Preis von nur 120 Euro erhältlich.

Das beste Dreirad für Kinder

Das Smoby 740401 Dreirad ist ein großartiges Modell für Kinder und Kleinkinder, mit einer Schubstange mit Tasche für die Eltern. Das Dreirad hat einen Sicherheitsgurt, einen zustellbaren Pedal-Freilauf und eine Lenkblockierung, um dem Elternteil volle Kontrolle zu gewährleisten.

Der Rahmen besteht aus Metall und der Rest aus Kunststoff, was das Dreirad sehr wenig wiegen lässt. Außerdem kannst du dich zwischen zwei verschiedenen Farben entscheiden. Das Dreirad ist für nur 54 Euro erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Dies ist das beste Dreirad für Kinder. Es ist sicher, bedienungsfreundlich für die Eltern und zu einem günstigen Preis erhältlich.

Das beste Dreirad für Erwachsene

Das Z ZELUS 24 Zoll Dreirad wird besonders für Erwachsene empfohlen. Es hat einen sehr robusten Rahmen aus Eisen und kann bis zu 100 Kilogramm tragen. Für die perfekte Geschwindigkeit lässt sich zwischen 7 Gängen schalten.

Um das Dreirad individuell anzupassen, lassen sich der Sitz und die Lenkstange verstellen. Das Dreirad hat hinten einen Warenkorb angebracht, um verschiedene Artikel zu transportieren. Außerdem sind Front- und Rücklichter schon beinhaltet, was besonders wichtig für den Gebrauch im Straßenverkehr ist.

Bewertung der Redaktion: Dieses Dreirad ist für Erwachsene ein Favorit, welches durch die gute Qualität und besonders auch die große Tragfläche hinten, die bei Einkäufen sehr hilfreich ist, besticht.

Das beste E-Dreirad

Das ICE Elektro-Dreirad Q10 48 V ist ein sehr beliebtes Elektro-Dreirad. Dadurch, dass du das E-Bike einfach zusammenklappen kannst, lässt es sich entspannt transportieren und einfach mitnehmen. Es verfügt auch über eine Anzeige, wo du dir verschiedene Werte wie Akkuzustand, Geschwindigkeit, Kilometeranzeige und noch viele andere anzeigen lassen kannst.

Für bessere Sicherheit hat das Dreirad eine kürzere Bremszeit, die durch hydraulische Bremsscheiben an allen drei Rädern garantiert wird. Zuletzt besitzt das E-Dreirad auch Front- und Rücklichter für bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Bewertung der Redaktion: Dieses E-Dreirad bietet viele Funktionen, um dir eine angenehme Fahrt zu bieten. Dadurch ist dieses Dreirad auch etwas teurer, dennoch von hervorragender Qualität.

Das beste Dreirad für ältere Menschen

Das MuGuang Dreirad eignet sich besonders für ältere Fahrer, da es eine kleine Rückenlehne integriert hat. Die Lehne ist verstellbar, um die perfekte Unterstützung zu gewährleisten. Der Rahmen besteht aus Aluminium, wodurch das Dreirad recht leicht ist.

Das Dreirad ist in Weiß erhältlich und hat einen Korb hinten angebracht, um beim Transport von Einkäufen zu helfen. Die Bremsen sind aus verschleißfestem Material, um auch bei Nässe und Schnee beste Bremsleistungen zu erbringen.

Bewertung der Redaktion: Dieses Dreirad ist perfekt für ältere Menschen, die gerne Fahrradfahren wollen, um zum Beispiel einkaufen zu gehen oder einfach spazieren zu fahren. Es gewährleistet sehr gute Sicherheit und ebenso einen leichten Umgang.

Das beste Kinder-Dreirad mit Doppelsitz

Das CHEERALL Kinder-Dreirad ist perfekt für Erwachsene mit zwei Kindern. Du kannst beide Kinder gemeinsam in das Dreirad setzten und somit leichter auf sie aufpassen. Das Doppel-Dreirad hat eine Überdachung und einen Sicherheitsriegel.

Besonders ist auch, dass sich die Sitze um 180 Grad rotieren lassen. Somit können sich deine Kinder gegenüber sitzen, wenn sie gerade keine Lust haben selbstständig zu treten.

Bewertung der Redaktion: Ein besseres Kinder-Dreirad mit Doppelsitz gibt es wohl kaum. Es bietet erstklassige Sicherheit für deine Kinder und bietet ihnen auch genügend Freiheit, um selber zu treten oder sich schieben zu lassen.

Dreiräder: Kauf- und Bewertungskriterien

Anschließend zeigen wir dir, welche Aspekte du besonders beachten solltest und zwischen welchen Varianten du dich entscheiden kannst. Die Kriterien, die für deinen Kauf wichtig sind, umfassen:

In den nächsten Absätzen erklären wir dir, was die einzelnen Kriterien bedeuten.

Gewicht

Das Gewicht des Dreirades bestimmt, wie leicht es ist, dass der Fahrer mit dem Dreirad umkippt. Dir sollte klar sein, dass ein schweres Dreirad durch einen stärkeren Schwerpunkt sicherer ist, aber es wird aufwändiger sein das Dreirad unterwegs mitzunehmen.

Dreiräder wiegen im Durchschnitt zwischen 4,5 und 28 Kilogramm.

Bei Dreirädern für Kinder sollte es auch nicht zu schwer sein, wenn dein Kind gerne selber treten möchte.

Das Gewicht geht Hand in Hand mit dem Material des Rahmens. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Dreirad robuster und haltbarer ist, wenn das Material stärker, somit auch schwerer, ist. Bedenke also, wenn du ein qualitativ hochwertiges Material möchtest, wird das Dreirad auch etwas schwerer sein.

Rahmen-Material

Das Material für den Rahmen ist sehr wichtig für die Haltbarkeit des Dreirades. Die meist verwendeten Materialien sind Metall, Aluminium, Kohlenstoffstahl und Kunststoff.

Metall ist besonders beliebt, da es sich am besten hält und am stabilsten ist. Auch Aluminium wird gerne gekauft, da es leicht aber sehr robust ist.

Kunststoff ist nicht so beliebt, da es sehr leicht kaputtgeht. Daher wird es eher für Kleinkind-Dreiräder benutzt. Somit lässt sich das Dreirad, wenn die Kinder größer werden, nachhaltig recyceln.

Sitz höhenverstellbar

Ob der Sitz höhenverstellbar ist, zählt als wichtiger Aspekt, da du somit nicht gleich ein neues Dreirad kaufen musst, wenn dein Kind größer wird. So kannst du den Sitz immer perfekt und individuell für dein Kind anpassen.

Der Sitz sollte immer so eingestellt sein, dass dein Kind mit den Füßen den Boden gerade noch berühren kann.

Falls es doch mal dazu kommen sollte, dass das Dreirad umkippt oder dein Kind vom Sitz fällt, passiert normalerweise nichts, da es sich einfach hinstellen kann.

Auch bei Dreiräder für Erwachsene ist es wichtig den Sitz verstellen zu können, damit du die Pedale richtig treten kannst.

Maximale Traglast

Bei einem Dreirad für Kinder oder Erwachsene ist es besonders wichtig zu schauen, wie viel Gewicht es tragen kann.

Für Kinder gibt es eine Altersangabe, für wen das Dreirad geeignet ist.

Bei Kinderdreiräder kann es zu Problemen kommen, wenn dein Kind das maximale Gewicht überschreitet. Das dünne Gestell ist dafür nicht geeignet mehr Gewicht zu tragen. Achte darauf, dass du das richtige Dreirad für dein Kind kaufst.

Es könnte auch vorkommen, dass dein Kind schon zu groß für das erwünschte Dreirad ist. Mach dir keine Gedanken, es gibt Dreiräder für alle Größen.

Bei Erwachsenen-Dreirädern gibt es auch eine Gewichtsangabe, die nicht überschritten werden darf. Für übergewichtige Personen gibt es spezielle Dreiräder, die für dich perfekt geeignet sind.

Material der Reifen

Es lässt sich zwischen drei Arten von Reifen entscheiden: Hartgummireifen, Luftreifen oder Kunststoffreifen.

Hartgummireifen sind am robustesten voll allen Arten. Deshalb eignen sie sich besonders für die Stadt, wo öfters Glassplitter oder andere spitze Objekte auf der Straße liegen können. Doch durch das harte Material ist keinerlei Federung vorhanden.

Im Gegenzug dazu ist der Luftreifen die beste Wahl, wenn eine Federung benötigt wird, da die Luft im Reifen nachgibt, wenn die Straße uneben ist. Doch durch den weichen Gummi ist der Reifen sehr empfindlich und geht gerne mal kaputt.

Sobald der Reifen einmal platt ist, wird es sehr schwierig weiterzufahren.

Am unbeliebtesten ist der Kunststoffreifen. Der Reifen hat keinerlei Straßenhaftung, was sehr gefährlich sein kann. Mittlerweile werden Kunststoffreifen nur noch bei Dreirädern für ganz kleine Kinder genutzt.

Dreiräder: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im folgenden Teil haben wir für dich die meist gestellten Fragen zum Thema Dreirad herausgesucht und beantwortet. Nachdem du dir alles durchgelesen hast, wirst du alle Informationen haben, die für den Kauf eines Dreirades bestimmend sind.

Was ist ein Dreirad?

Ein Dreirad ist ein Fahrzeug mit drei Rädern. Hierbei handelt es sich um etwas Ähnliches wie ein Fahrrad, nur dass hier ein extra Rad angebracht ist, um das Fahren zu erleichtern.

Dreirad-1

Dreiräder für Erwachsene haben oft einen Korb hinten angebracht, um mit Transporten zu helfen.
(Bildquelle: Tatiana Rodriguez / Unsplash)

Es gibt Dreiräder für Kinder und Erwachsene. Jeder kann ein Dreirad fahren und sie sind besonders gut für Fahranfänger.

Welche Arten von Dreirädern gibt es?

Wenn du dir ein Dreirad kaufen möchtest, solltest du dir im Klaren sein, zwischen welchen Arten du überhaupt entscheiden kannst. Die vielen verschiedenen Arten lassen sich so einteilen: Kinder-Dreirad mit Haltebügel, Kinder-Dreirad mit Sicherheitsgurt, Erwachsenen-Dreirad, Dreirad mit Doppelsitzer, Spezial-Dreirad, Liege-Dreirad, Front-Dreirad, E-Dreirad und Dreirad-Roller.

Wir haben dir die entscheidenden Vor- und Nachteile zusammengestellt:

Art Vorteile Nachteile
Kinder Dreirad mit Haltebügel Extra Sicherheit des Kindes durch Kontrolle des Elternteils, Wenn das Kind müde ist, können die Eltern es schieben Wenn das Kind alleine herum fährt, kann der Haltebügel im Weg sein
Kinder-Dreirad mit Sicherheitsgurt Freiheit für das Kind selbstständig auf- und abzusteigen Gefahr, dass das Kind herausfallen kann
Erwachsenen-Dreirad Extra Sicherheit für Fahranfänger Sehr groß, Lässt sich schwierig mitnehmen
Dreirad mit Doppelsitzer Mehrere Personen können zusammen fahren Durch Größe umständlich mitzunehmen
Spezial-Dreirad Personen mit Behinderung oder ältere Menschen können auch fahren Normalerweise sehr teuer, Nimmt viel Platz ein
Liegedreirad Angenehm für längere Strecken, Gut für Leute mit Rückenschmerzen, die nicht lange aufrecht sitzen können Benötigt längere Zeit zur Eingewöhnung, Schwieriger bergab zu fahren, Brauchen mehr Platz
Front-Dreirad Gut geeignet für schwere Leute Schwieriger Transport
E-Dreirad Erleichtert das Fahren, Eignet sich für ältere Personen Akkulaufzeit nicht immer gut genug für längere Strecken, Muss regelmäßig aufgeladen werden, Kann leichter kaputtgehen
Dreirad-Roller Mehr Stabilität und Sicherheit als normale Motorroller Sehr teuer

Die verschiedenen Dreiräder sind sich alle im Grunde sehr ähnlich. Letztendlich unterscheiden sie sich dadurch, wozu sie am besten verwendet werden.

Dreirad-2

Im Ausland werden Dreiräder mit einem Doppelsitz gerne für den Tourismus genutzt.
(Bildquelle: Moujib Aghrout / Unsplash)

Die Kinderdreiräder eignen sich selbstverständlich für Kinder, die das Fahrradfahren noch lernen müssen. Das Erwachsenendreirad ist perfekt für Erwachsene, die noch unsicher auf Fahrrädern sind und gerne die extra Stabilität haben.

Spezial- und Liegedreiräder sind gut für Leute, die normale Dreiräder nicht fahren können und etwas Unterstützung benötigen. Liegedreiräder werden jedoch auch gerne von Sportlern genutzt, da sie nochmal etwas anspruchsvoller sind als normale Dreiräder oder Fahrräder.

Was kostet ein Dreirad?

Dreiräder variieren sehr stark in ihren Preisen. Besonders die verschiedenen Arten. Deshalb haben wir für dich eine Preistabelle angelegt, um dir einen Überblick zu verschaffen.

Typ Preisspanne
Kinder-Dreirad mit Haltebügel circa 30 bis 240 Euro
Kinder-Dreirad mit Sicherheitsgurt circa 50 bis 240 Euro
Erwachsenen-Dreirad circa 250 bis 2.000 Euro
Dreirad mit Doppelsitzer circa 100 bis 3.000 Euro
Spezial-Dreirad circa 1.000 bis 7.000 Euro
Liegedreirad circa 200 bis 9.400 Euro
Frontdreirad circa 250 bis 2.000 Euro
E-Dreirad circa 300 bis 8.000 Euro
Dreirad-Roller circa 1.000 bis 10.000 Euro

Dreiräder für Kinder können sehr günstig sein im Vergleich zu Erwachsenen-Dreiräder, da sie auch um einiges kleiner sind. Spezial- und E-Dreiräder können am teuersten ausfallen, da sie mehr Technik beinhalten und größer sind. Dreiradroller jedoch sind nochmal viel teurer, da sie einen Motor besitzen.

Wo kann ich ein Dreirad kaufen?

Dreiräder sind in vielen Fahrrad- oder sogar Dreirad-Zentren zu kaufen. Auch einige Online-Shops verkaufen Dreiräder. Wir haben dir ein paar online-Shops zusammengestellt, wo du sicher etwas für dich findest:

  • amazon.de
  • ebay-kleinanzeigen.de
  • yamaha-motor.eu
  • otto.de
  • puky.de
  • real.de

Alle dieser Shops haben gut Angebote für Dreiräder und von guter Qualität. Du wirst hier sicher ein perfektes Dreirad für dich oder deine Kinder finden.

Welche Alternativen gibt es zu einem Dreirad?

Dreiräder gibt es als viele verschiedene Modelle, doch selbst diese sind vielleicht nicht was du suchst. Hier haben wir dir ein paar Alternativen zu Dreirädern aufgelistet:

Alternative Beschreibung
Laufrad Ein Laufrad ist wie ein Fahrrad oder Dreirad für Kleinkinder, nur ohne Pedale. Das Kind kann sich mit seinen Füßen voranbewegen.
Bobbycar Für kleinere Kinder gibt es auch noch die Option eines kleinen Kunststoff-Autos. Ähnlich wie beim Laufrad benutzt das Kind seine Beine, um sich fortzubewegen
Go-Kart Ein Go-Kart hat vier Räder, ein Lenkrad und Pedale. Das Kind sitzt tief im Go-Kart. Es gibt auch Go-Karts mit Motor aber diese dürfen nicht auf öffentlichen Straßen, ohne Genehmigung, gefahren werden.
Trike Ein Trike ist wie ein Go-Kart nur mit drei Rädern und einer Lenkstange anstatt eines Lenkrades. Es ist auch mit Motor erhältlich. Dies ähnelt dann einem Motorrad, aber mit niedrigem Sitz.

Diese Alternativen haben auch jeweils Vor- und Nachteile, die aber eher subjektiv sind. Hierbei musst du dir im Klaren sein, was genau du dir vorstellst.

Wie bringe ich meinem Kind Dreirad fahren bei?

Kinder lernen Dreirad fahren sehr selbstständig. Sobald sie erstmal darauf sitzen, verstehen sie den Ablauf schon bald von ganz alleine.

Dreirad-3

Dreiräder vereinfachen es für Kinder das Fahrradfahren zu lernen.
(Bildquelle: Caroline Hernandez / Unsplash)

Auch Freunde von deinem Kind können ihm helfen, falls es noch nicht so gut klappt. Du musst einfach Geduld haben und deinem Kind die Möglichkeit geben es selber zu verstehen. Durch das Extrarad muss dein Kind auch keine Angst haben umzukippen.

Wie alt darf mein Kind sein, um Dreirad zu fahren?

Es gibt Dreiräder für alle Altersgruppen. Wenn du ein Dreirad kaufst, achte auf die empfohlenen Altersangaben und das erlaubte Maximalgewicht. Du solltest keine Probleme haben ein passendes Dreirad für dein Kind oder selbst für dich zu finden.

Die meisten Dreiräder werden für Kinder ab 2 Jahren empfohlen. Es gibt dennoch auch Modelle für Kinder ab 12 Monate und sogar für Kinder ab 10 Monate. Das dritte Lebensjahr ist der perfekte Zeitpunkt, wenn dein Kind selbstständig fahren lernen kann.

Fazit

Dreiräder sind besonders hilfreich um kleinen Kindern bei der Motorik zu helfen und bietet ihnen zusätzliche Sicherheit und Stabilität beim Fahren lernen. Auch Erwachsene profitieren von Dreirädern. Besonders ältere Menschen, die nicht mehr das beste Gleichgewicht haben, speziell beim langsamen Fahren.

Der Vorteil bei Dreirädern ist, dass sie wirklich für jedermann geeignet sind. Selbst Menschen mit Behinderung können mit der Hilfe von einer weiteren Person eine Fahrt genießen. Außerdem gibt es auch fantastische Alternativen zu Dreirädern, damit für jeden etwas dabei ist. Zwar können Dreiräder ziemlich teuer sein, dennoch gibt es auch einige bezahlbare Angebote.

Bildquelle: Schmidt/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?