Zuletzt aktualisiert: 11. April 2022

Unsere Vorgehensweise

33Analysierte Produkte

87Stunden investiert

35Studien recherchiert

207Kommentare gesammelt

Eine Rahmentasche ist ein kleiner, leichter Rucksack, der an der Sattelstütze und/oder dem Oberrohr deines Fahrrads befestigt wird. Darin kannst du Essen, Wasser oder andere Dinge transportieren, während du fährst. Rahmentaschen sind in der Regel aus wasserdichtem Material wie Cordura®-Nylon gefertigt, damit sie sich während der Fahrt nicht mit Schweiß oder Regenwasser vollsaugen. Sie haben in der Regel Reißverschlüsse an beiden Seiten der Tasche, so dass du leicht an alles herankommst, was du brauchst, ohne die Tasche vorher komplett vom Fahrrad abnehmen zu müssen (eine Funktion, die als „Top Loading“ bezeichnet wird). Die meisten Taschen sind außerdem mit Gurten ausgestattet, mit denen sie sicher befestigt werden können, wenn sie nicht von Fahrern benutzt werden.




Bikepacking Rahmentasche Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Bikepacking-Rahmentaschen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Rahmentaschen: solche, die in das Rahmendreieck deines Fahrrads passen, und solche, die außen sitzen. Erstere eignen sich besser für kürzere Touren, bei denen du nicht viel Ausrüstung mitnehmen musst, sie aber trotzdem griffbereit haben möchtest. Außerdem sind sie in der Regel leichter als ihre externen Gegenstücke, da sie weniger Material benötigen, um in den engen Rahmen deines Fahrrads zu passen. Außentaschen bieten mehr Platz und können daher bei Bedarf auch größere Gegenstände wie Isomatten oder Zelte aufnehmen. Allerdings sind sie aufgrund des zusätzlichen Materials auch schwerer und beanspruchen wertvollen Platz auf dem Hinterrad, der sonst von Packtaschen oder anderen Gepäckstücken genutzt werden könnte.

Als Erstes solltest du nach einer Rahmentasche suchen, die zu deinem Fahrrad passt. Wenn du ein ungewöhnlich geformtes Sitzrohr hast oder deine Sattelstütze oben eine seltsame Form hat (wie bei meinem Salsa Fargo), kann es schwierig sein, Taschen zu finden, die speziell für diese Rahmen entwickelt wurden. Ich habe einige tolle Taschen von Revelate Designs und Porcelain Rocket gefunden, aber es gibt nicht viele andere Unternehmen, die solche Taschen herstellen. Möglicherweise musst du kreativ werden, wenn es darum geht, wie du deine Sachen festschnallst, um sicherzustellen, dass alles an Ort und Stelle bleibt, wenn du über unwegsames Gelände fährst.

Wer sollte einen Bikepacking-Rahmenbeutel verwenden?

Jeder, der bei seinen Bikepacking-Abenteuern mehr Ausrüstung, Essen oder Wasser mitnehmen möchte. Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, dein Gepäck zu erleichtern und deinen Rücken zu entlasten, dann ist dies eine hervorragende Option. Die Rahmentasche kann auch als Rücksitztasche verwendet werden, wenn du eine an deinem Fahrrad montiert hast.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Bikepacking-Rahmenbeutel kaufen?

Als Erstes solltest du dich für die Art von Bikepacking-Tasche entscheiden, die deinen Bedürfnissen entspricht. Es gibt drei Haupttypen, jeder mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen: Rahmentaschen, Lenkerpacks und Satteltaschen. Jede hat ihre eigenen Eigenschaften, die sie für verschiedene Arten von Touren geeignet machen. Ein Lenkerrucksack eignet sich zum Beispiel am besten für eine Übernachtungstour, bei der das Gewicht nicht so wichtig ist, während eine Rahmentasche gut für längere Mehrtagesausflüge oder sogar für den Stadtverkehr geeignet ist, wenn es dir nichts ausmacht, zusätzliches Gewicht auf deinem Rücken zu tragen.

Achte darauf, dass du die Größe und Passform einer Bikepacking Rahmentasche vor dem Kauf überprüfst. Wenn sie nicht der Beschreibung entspricht, zögere nicht, sie zurückzuschicken.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Bikepacking-Rahmensacks?

Vorteile

Rahmentaschen sind ideal, um Ausrüstung zu transportieren, auf die du schnell zugreifen musst. Sie sind auch ein guter Ort, um Dinge zu verstauen, die nicht in deine Lenkertasche passen, wie zusätzliche Wasserflaschen oder Lebensmittel. Und sie können bei Bedarf als Notsitz verwendet werden.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Rahmentasche ist, dass sie schwer zugänglich sein kann. Wenn du das Fahrrad nicht nur zum Packen benutzt, ist das kein Problem, da deine Ausrüstung wahrscheinlich an ihrem Platz bleibt, bis du sie brauchst. Wenn du jedoch schnell und einfach auf Dinge wie Essen oder Wasserflaschen zugreifen willst, ist eine Lenkerrolle oder ein Sitzrucksack vielleicht besser geeignet.

Kaufberatung: Was du zum Thema Bikepacking Rahmentasche wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • AGU
  • VAUDE
  • TOPEAK

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Bikepacking Rahmentasche-Produkt in unserem Test kostet rund 17 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 65 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Bikepacking Rahmentasche-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke ROCKBROS, welches bis heute insgesamt 997-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke ROCKBROS mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte