Zuletzt aktualisiert: 7. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

71Stunden investiert

19Studien recherchiert

236Kommentare gesammelt

Aluminium-Pedale sind eine Art von Pedal, das aus Aluminium hergestellt wird. Sie wurden ursprünglich für BMX-Räder entwickelt, sind aber inzwischen bei vielen verschiedenen Radsportarten beliebt.

Die Pedale sind aus Aluminium und haben ein Gummipad an der Unterseite. Sie funktionieren wie normale Fahrradpedale, nutzen sich aber nicht so schnell ab, weil sie nicht Metall auf Metall berühren. Du kannst auch die Höhe an deine Füße anpassen, indem du die Schraube in jedem Pedal mit einem Inbusschlüssel oder einer Münze (im Lieferumfang enthalten) drehst.




Alu Pedalen Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Aluminiumpedalen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt 3 Haupttypen von Aluminiumpedalen. Das erste ist das Standard-Flachpedal, das eine große Plattform und keine Griffstifte oder Rillen hat. Diese Pedale gibt es schon seit vielen Jahren und sie sind bei vielen Fahrern immer noch sehr beliebt, weil sie den Fuß beim Fahren im Gelände gut unterstützen. Sie eignen sich auch gut für nasse Bedingungen, da es nichts gibt, woran deine Füße hängenbleiben können, wenn du beim schnellen Bergabfahren abrutschst.

Die zweite Art von Aluminium-Pedalen, die wir hier bei ProBikeKit UK führen, ist das SPD-Pedal, das mit zwei Sätzen von Schuhplatten geliefert wird, so dass du entweder Straßen- oder MTB-Schuhe verwenden kannst, je nachdem, welche Art von Fahrt du machst – diese Pedale werden ab Werk für beide Systeme vorbereitet (ein Satz wird festgeschraubt). Aufgrund unserer niedrigen Preise und unseres schnellen Lieferservices verkaufen wir viel mehr Paare als jede andere Website.

Schließlich bieten wir auch die Egg Beater 4 Pedale von Crank Brothers an. Dieses Modell hat ein eiförmiges Design und nicht wie die meisten anderen ein rundes. Das bedeutet, dass du deine Füße nach dem Absteigen vom Rad schneller wiederfindest, ohne zu sehr nach unten schauen zu müssen – ideal für Rennen, bei denen jeder Split

Ein gutes Aluminiumpedal muss robust und bequem sein. Die verwendeten Materialien sollten von hoher Qualität sein, damit du die Pedale lange Zeit ohne Probleme benutzen kannst. Außerdem sollten sie ergonomisch geformt sein, damit du sie leicht ein- und ausbauen oder nach deinen Bedürfnissen einstellen kannst.

Wer sollte Aluminium-Pedale benutzen?

Aluminiumpedale sind ideal für alle, die ihre Pedale aufrüsten wollen, ohne ein Vermögen auszugeben. Sie sind auch perfekt für Anfänger, da sie an jedem Fahrrad verwendet werden können und jahrelang halten, bevor sie ausgetauscht werden müssen.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Aluminium-Pedal kaufen?

Die Auswahl eines Aluminium-Pedals sollte vom Benutzer abhängen. Es ist hilfreich, wenn du weißt, wie oft du es benutzen wirst und wofür genau du es brauchst. Denk daran, dass es viele verschiedene Arten von Aluminium-Pedalen gibt, die alle ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Wenn du zum Beispiel in erster Linie Wert auf Stil legst, dann ist ein Pedal einer bekannten Marke wie Nike oder Adidas die beste Wahl für dich, denn diese Marken sind für ihre stylischen Sportgeräte bekannt. Wenn du hingegen mehr Wert auf Funktionalität als auf das Aussehen legst, empfehlen wir dir die Modelle von Reebok, denn sie sind dafür bekannt, dass sie qualitativ hochwertige Produkte herstellen, die speziell für Sportler entwickelt wurden, die beim Training oder bei Wettkämpfen nichts anderes als optimale Leistung wollen.

Stelle sicher, dass du die Spezifikationen der Aluminium-Pedale vergleichst, um herauszufinden, ob sie deinen Anforderungen entsprechen. Achte auch auf das Material und die Qualität des Produkts.

Was sind die Vor- und Nachteile von Aluminium-Pedalen?

Vorteile

Aluminiumpedale sind viel leichter als Stahl- und Titanpedale. Außerdem haben sie eine größere Auflagefläche für deinen Fuß, wodurch sie bequemer zu benutzen sind. Das breitere Pedal passt auch besser zu den meisten Schuhen, die heute auf dem Markt sind. Du musst also keine neuen Radschuhe kaufen, nur weil du Aluminiumpedale gekauft hast.

Nachteile

Der größte Nachteil von Aluminiumpedalen ist, dass sie nicht so stabil und haltbar sind wie Stahlpedale. Außerdem können sie rutschiger sein als andere Pedaltypen, vor allem bei Nässe.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um die Aluminium-Pedale zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um die Aluminium-Pedale zu benutzen.

Gibt es Alternativen zu Aluminium-Pedalen?

Ja, da gibt es ein paar. Du könntest ein alternatives Pedal wie das Shimano PD-M324 oder das SPD SL (das sowohl mit Look Keo als auch mit Speedplay Pedalen kompatibel ist) verwenden. Der einzige Nachteil dieser Alternativen ist, dass sie nicht ganz so gut einstellbar sind, was den Schwimmwinkel angeht. Außerdem sind sie in der Regel schwerer als Aluminium-Pedale.

Kaufberatung: Was du zum Thema Alu Pedalen wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • ROADNADO
  • V BIKE
  • HIKENTURE

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Alu Pedalen-Produkt in unserem Test kostet rund 8 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 39 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Alu Pedalen-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke ROCKBROS, welches bis heute insgesamt 742-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke ROCKBROS mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte